SVC - TSV 1864 Magdala 3:0 (1:0)

Montag, 25. April 2016 12:17 Uhr 726 mal gelesen
  • Ansetzung: 24.04.2016 14:00 Uhr
  • Wetter: windig
  • Fussball.de: Spielstatistik

Mit Effektivität zum Staffelsieg

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Magdala konnte der SVC durch Effektivität vorm gegnerischen Tor überzeugen und somit den Staffelsieg klar machen. Durch die beiden Siegen gegen Magdala in Hin- und Rückspiel startet Nurzen zudem mit 6 Punkten in die Play-Offs.

Die Nurzner Mädels waren heiß auf das Spitzenspiel und zunächst letzte Punktspiel dieser Saison (die Player Off Runde startet erst am 14.05. Der Gegner versprach den Zuschauern als Zweitplatzierter eine spannende und bis zuletzt umkämpfte Partie.
Beide Seiten hatten zu Beginn gute Möglichkeiten, den Führungstreffer zu erzielen. Zunächst konnte Nurzen erste Chancen herausspielen, jedoch sprang kein Tor dabei heraus, da Magdala gut in der Defensive aufgestellt war und eine konzentrierte Torfrau im Kasten stehen hatte.
Dann kam Magdala vor allem über die rechte Seite mit gutem Passspiel bis vor den Kasten von Baumann. Jedoch sollte beim Gegner heute der gewünschte Torjubel ausbleiben.
Ein Fels in der Brandung - die Nurzner Torfrau. Selbst im 1 zu 1 bewies sie Ruhe und konnte mit ihrer Erfahrung die Torchancen vereiteln. Daumen hoch!!!
Ebenso hatte die Defensive um Blechschmidt, Böttger & Lenters (70. Minute Stöhr) ihre Gegenspielerinnen gut im Griff - zudem zeigte unsere Kapitänin Machts, dass sie auch als Defensivspielerin Talent bewies. Aufgrund der Verletzung unseres Kückens Michi im vorletzten Spiel und dem verletzungsbedingten Ausfall von Granzow (an dieser Stelle nochmal gute Besserung und eine schnelle Genesung), musste Machts den Sechser einnehmen. Mit ihrer starken Übersicht und Kampfgeist konnte sie den gegnerischen Angriffen fast immer entgegenwirken.
In der 20. Minute konnte Nurzen dann erstmals jubeln. Nachdem A.Gold an den Pfosten lenkte, kam der Ball zu Holzapfel. Der Schuss konnte zunächst von der Torfrau pariert werden. Frohn setzte nach und so landete der Ball auf kleinen Umwegen im Tor.
Bis zur Halbzeit war es dann ein recht ausgeglichenes Spiel.


Magdala wollte in HZ 2 natürlich aufschließen und ging bissig ins Spiel. Gerade bei Standards bewiesen sie ihre Gefährlichkeit. Die Nurznerinnen konnten aber gut abwehren.
So war es dann auch Nurzen, die in Minute 65 erneut jubeln konnten. Nachdem sich Holzapfel sehr gut auf der linken Seite durchsetzen konnte, parierte die Torfrau erneut. Der Ball war noch heiß - Böhlke war aufmerksam und setzte mit dem Kopf nach. Ihre Gegenspielerin versuchte noch zu retten, konnte den Ball aber nicht mehr weg vom Tor lenken und so stand es 2:0.


Auch wenn punktuell Magdala in HZ 2 mehr vom Spiel hatte, stach heute wieder die Effektivität der Nurzner Mädels zu.
In der 70. Minute landete dann ein Abschlag der Nurzner Torfrau perfekt am Fuß von A.Gold. Diese erkannte eine Lücke in der Abwehr vom Gegner. Sie nutze ihre Schnelligkeit und sprintete mit Ball von der Mittellinie Richtung Tor. Sie behielt die Nerven und schob souverän ein.
Nachdem Frohn (73. Minute Wäldchen) und A.Gold (80. Minute Thormann) verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten, spielten die Nurzner das Ding runter.
Das Endergebnis stand fest. Beide Seiten hielten aber bis zum Schluss die Konzentration hoch und ließen die Spannung im Spiel.
Wir sind stolz auf unsere Leistung und unserem Saisonergebnis (ungeschlagen - darunter nur 1 Remis). Dank eines stets gelassenen und cleveren Trainers (Arne Zimmer), der bedingungslosen Bereitschaft der Mannschaft (vor allem auch die Muttis unter den Spielerinnen) und dem Support unserer Fans können wir mit erhobenem Haupt und selbstbewusst in die Play Off Runden einziehen. Hier geht es gegen die Staffelnachbarn Saalfeld Titans I und dem Weimarer FFC. Die Punkte gegen Magdala nehmen wir bereits aus den 2 Saisonspielen mit.
Bis dahin heißt es regenerieren und neue Kraft tanken!


Ein weiteres Highlight folgt dann noch Ende Mai. Dann geht es um die erneute Titelverteidigung des Kreispokals. Der Gegner wird am 16.5. Ermittelt. Dann stehen sich der FSV 06 Kölleda und der SV Windischholzhausen 04 im Halbfinale entgegen. Spielinfo folgt!


NURZEN AHU!!!!


Aufstellung: Baumann - Blechschmidt, Böttger, Lenters (Stöhr) - A.Gold (Thormann), Machts, Böhlke, Holzapfel - Frohn (Wäldchen)

Schreibe einen Kommentar

*/?>