SVC - SV Blau Weiß Gangloffsömmern 6:2 (1:2)

Sonntag, 15. November 2015 08:56 Uhr 1145 mal gelesen

Abhaken!

Nach der starken Leistung letzte Woche, präsentierte sich Nurzen heute, vor allem in HZ 1, äusserst schwach.

Das Spiel der Heimmannschaft war wie das Wetter am heutigen Tage, trostlos. Man fand in HZ 1 überhaupt nicht ins Spiel. Anders die Gäste, die ebenso wie Nurzen, stark Ersatzgeschwächt antraten und noch das Beste aus den sich bietenden Möglichkeiten machten. Dabei konnte einem unser Ersatzkeeper Ralf Bethke schon etwas leid tun. An beiden Toren war nichts zu machen und weitere Möglichkeiten sich auszuzeichnen gab es im ganzen Spiel nicht mehr. Nach dem Führungstreffer durch den Gangloffer Lange kam Nurzen nur kurze Zeit später zum Ausgleich. Markus Birchner nutzte das "Elfmetergeschenk" und stellte wieder auf Anfang. Wer dachte Nurzen kommt jetzt in Fahrt, sah sich leider getäuscht. Immer schlechter wurde das Spiel und zur "Belohnung" bekam man noch das 1:2 durch Nehlert kurz vor der Pause.

Die Kabinenpredigt zeigte dann zu Beginn von HZ 2 Wirkung. Patrick Voigt, letzte Woche schon in guter Verfassung, traf innerhalb von 8 min 2 mal ins Tor. Nurzen lies aber wieder locker und das Spiel wurde wieder zerfahrener. Die Gäste hatten allerdings nach vorn keine Durchschalgskraft mehr um Nurzens Lethargie noch einmal zu bestrafen. Kurz vor Ende zog Nurzen noch einmal mächtig an (wer hätte das gedacht) und erzielte 3 Tore zum Endstand von 6:2. Das der Sieg am Ende wegen der größeren Chancen, die gab es trotz schlechtem Spiel reichlich, verdient ist, steht ausser Frage. Die Art und Weise dagegen enttäuschte doch sehr...

Schreibe einen Kommentar

*/?>