SVC - Eintracht Eisenach 2-4 (1-4)

16-04-2012

Hoch motiviert nach dem Sieg in Grüningen wollte unsere erste Frauenmannschaft im Heimspiel gegen  Eisenach über Kampf und vollen Einsatz erneut punkten. Drei Unachtsamkeiten nach Standardsituationen kosteten allerdings ein mögliches Unentschieden.

Dabei begann das Spiel für die Gastgeberinnen nach Maß. Zwar kam Eisenach besser in die Partie und hatte in der Anfangsphase mehr Spielanteile, doch blieben sie ohne nennenswerte Chance. Die erste gute Möglichkeit für Nurzen hatte Dietrich, die einen Pass aus der gegnerischen Abwehr abgefangen hatte und allein in den 16er startete. Den Schuss konnte Eisenach´s Torfrau nur abprallen lassen, doch Anja Böttger kam im Nachsetzen einen Schritt zu spät. Nur wenige Minuten später dann die Führung für den SVC. Nach Foulspiel an Böttger verwandelte Holzapfel den Freistoß direkt zum 1:0 (18. Min). Im Anschluss waren dann wieder die Gäste am Drücker. Über 3 Eckbälle gelangen Eisenach innerhalb von etwas mehr als 10 Minuten 3 Tore (23., 26., 34. Min). Doch trotz des ernüchternden 2-Tore-Rückstandes gab sich der SVC keineswegs auf, sondern kämpfte weiter und wollte noch vor der Pause den Anschluss schaffen. In eine Drangphase der Nurzner konterte Eisenach clever und schloss in der 42. Minute zum 1:4-Halbzeitstand ab. Dieser fiel wesentlich zu hoch aus. Doch die Unaufmerksamkeiten bei den Eckbällen wurden von den Gästen eiskalt bestraft und so musste Nurzen im zweiten Abschnitt nochmal alles geben um das Ergebnis noch ins bessere Licht zu rücken. Entsprechend motiviert kamen die Gastgeberinnen aus der Kabine und starteten stark. Eisenach, überrascht vom Nurzner Druck, verlor die Kontrolle und der SVC übernahm sofort das Spiel. Nach einem Abstimmungsfehler in der gegenerischen Hintermannschaft reagierte Natalie Frohn am schnellsten und schob zum 2:4-Anschlusstreffer ein (48. Minute). Im Anschluss hätte der SVC das Spiel nochmal spannend machen können, doch Schlegelmilch und die eingewechselte Agostinho vergaben die besten Möglichkeiten für den SVC. Auf der Gegenseite kam Eisenach jetzt nur noch über Konter, die von der nun hellwachen SVC-Abwehr aber größtenteils entschärft werden konnten. So reichten den Gästen die Treffer der ersten Halbzeit um 3 Punkte aus Nurzen mitzunehmen.

SVC: Machts, Dietrich, Rößler, Stoll, Granzow, Petermann, Frohn (Agostinho), Köttig (Carnitz), Holzapfel, Schlegelmilch, Böttger

Schreibe einen Kommentar