SVC - SV 1894 Guthmannshausen 4:2 (1:1)

on April 22, 2012

Sub omni canone

 Wenn die Leistung "unter aller Kanone" ist.......

SV 1894 Guthmannshausen - SVC 2:4 (2:1)

on Oktober 04, 2011

42 Tage....

...Solange musste Nurzen’s Erste wieder auf einen vollen Erfolg warten….Nach den beiden Siegen zum Auftakt, konnten in der Kreisliga in den folgenden 4 Spielen lediglich 3 Punkte geholt werden.

 

SV 1894 Guthmannshausen - SVC 1:4 (1:2)

on März 28, 2011

Schwacher Beginn...

...und ein starkes Ende. So sieht das Fazit dieses Spieles für Nurzen aus.

Wie schon beim Heimspiel gegen den Aufsteiger, brachte unsere Mannschaft bis zur Halbzeit (fast) nichts zustande. Fehlende Laufbereitschaft und mangelndes Zweikampfverhalten von Nurzen machten es Guthmannshausen einfach. Kompromisslos in der Abwehr und mit langen Bällen, zumeist auf Martin Peter, versuchte der Gastgeber zu Torchancen zu kommen. Und die ergaben sich. Einige Male kamen Spieler des Gastgebers frei zum Torschuss. Doch die guten Möglichkeiten wurden ebenso kläglich vergeben, wie die wenigen Chancen, die Nurzen zu Beginn hatte.

Nach einem Ballverlust des SVC im Mittelfeld ging es dann ganz schnell. Der Ball wurde direkt in die Spitze gespielt. Der Gutmannshäuser Stürmer Alexander Melcher hatte keine Mühe, den Ball an den „heranstürzenden“ Verteidigern inklusive Torwart ins lange Eck zu spitzeln. Kurze Aufregung danach, weil der Ball nicht im Netz zappelte, sondern außerhalb des Tores lag. Das Loch im Netz hatte der Schiri bei der Besichtigung wohl übersehen, aber er gab zu Recht diesen Treffer.

Ein Aufbäumen von Nurzen war zunächst wieder nicht zu sehen (siehe Kindelbrück). Außer ein paar schwach geschossenen Ecken und Freistössen, kam nichts… Wie aus dem nichts dann allerdings kurz vor der Halbzeit die Riesenchance für Torjäger Arne Zimmer. Vollkommen frei, traf er aber den Ball nicht richtig, sodass dieser am langen Pfosten vorbei ins Aus „kullerte“.

Aber Arne machte es kurze Zeit später besser. In der 41. Min traf er zum Ausgleich. Und eine Minute später lagen wir sogar vorn….

Martin Köllner, einziger Lichtblick in Nurzen’s Mannschaft in Hälfte eins, wurde im Strafraum gefoult. Die Proteste der Gastgeber nutzten aber nichts… Schiri Gollek gab Elfmeter. Arne verwandelte sicher und es ging mit dieser glücklichen Führung in die Halbzeit.

Die Ansprache vom Trainerteam zur Pause zeigte Wirkung. Nurzen zum Beginn von Halbzeit 2 viel agiler. Doch es dauerte bis zur 62. Min. bis sich Nurzens Überlegenheit in Toren wiederspiegeln sollte. Nach einer schönen Kombination konnte Arne Zimmer den Ball zum vollkommen freistehenden Markus Birchner passen. Dieser hatte keine Mühe zur 3:1-Führung einzunetzen.

Jetzt ergaben sich Chancen in kurzer Zeit, so für den agilen David Lindner und Arne Zimmer. Doch es war Nurzens Bestem an diesem Tag vorbehalten, den Endstand zum 4:1 zu erzielen. Nach einem weiten Schlag von Carsten Schlegel aus der Abwehr, schaltete Martin Köllner am schnellsten und konnte mit super Einsatz sein Tor erzielen. Weitere Chancen wurden aber vergeben. Bei seinem Schuss aus der Drehung 10 Min vor dem Ende hatte M. Birchner die Möglichkeit zu erhöhen, doch der Ball knallte ans Lattenkreuz. Vom Gastgeber war in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel zu sehen. Gelegentliche Konter wurden sichere Beute unseres Torwarts Stefan Bethke oder schon im Ansatz von Mittelfeld und Abwehr geklärt.

Nurzen wechselte in der Schlussphase noch 3mal aus. Die Einwechsler fügten sich nahtlos ins Spiel  ein. In der letzten Minute hätte eine starke Szene von Marcel Kapitschke sogar noch das fünfte Tor bringen können. Nach feiner Einzelleistung und Pass auf David Pfeifer, konnte Letzterer mit seinem Schuss den Torwart nicht mehr überwinden.

Bleibt zu sagen: Nurzen hat in der etwas hitzigen Atmosphäre Ruhe bewahrt, die erste Hz kann man getrost vergessen und in der zweiten MUSS man ganz einfach noch das ein oder andere Tor schießen, wenn man sich unser Torverhältnis einmal anschaut…

Danke auch an die Fan's, die die weite Fahrt auf sich genommen haben und uns unterstützt haben!

SVC: Bethke-Gold, Schlegel, Voigt, Walther-Birchner, Kraft, N.Pfeifer(Kapitschke83.min)-Köllner, Zimmer(F.Pfeifer 72.min), Lindner(D.Pfeifer 83.min)

Tore:
1:0 Melcher 31.min
1:1 Zimmer 41.min
1:2 Zimmer 42.min FSS
1:3 Birchner 62.min
1:4 Köllner 65.min

SVC - SV 1894 Guthmannshausen 2:0 (1:0)

on September 12, 2010

Arbeitssieg....

…mehr war‘s leider nicht gegen den Aufsteiger aus Guthmannshausen.

Etwa eine halbe Stunde brauchte Nurzen um ins Spiel zu kommen. Zuvor war der Gast meist Spielbestimmend, wenn auch ohne große Torgefahr. Unsere Mannschaft konnte lediglich mit einigen Freistößen und ein paar Fernschüssen für Torgefahr sorgen. Ansonsten waren wie schon in Staußfurt Abstimmungsprobleme zu sehen, die den Gast ins Spiel kommen liesen. Bei eigenem Ballbesitz wurden zu oft Fehlpässe gespielt, sodass ein flüssiges Spiel nicht zustande kam.