SVC - Einheit Bad Berka 1-3 (0-2)

on Mai 22, 2011

Erste Niederlage der Rückrunde

Unsere Frauenmannschaft musste im letzten Heimspiel der Saison eine 1:3-Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus Bad Berka hinnehmen. Im Spitzenspiel der Landesklasse Nord gelang es unseren Mädels nicht, die Meisterschaft vorzeitig klar zu machen. Einen Spieltag vor Saisonende steht der SVC damit zwar weiter an der Spitze, Bad Berka hat aber noch das Nachholspiel gegen Union Mühlhausen, welches erst 14 Tage nach Saisonende ausgetragen wird…

Die Gastgeberinnen fanden schwer ins Spiel, traten im ersten Spielabschnitt zu nervös und zu passiv auf. Bad Berka hingegen von Anfang an hellwach und mit mehr Spielanteilen. So kam der Gast bereits nach 10 Minuten zum Führungstreffer. Kurz darauf konnten sie per Elfmeter nach fragwürdigem Foulspiel im Strafraum sogar auf 2:0 erhöhen (18. Minute). Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war Nurzen dann endlich im Spiel. Mutig und mit Risiko wurde jetzt nach vorn gespielt, doch die Angriffe brachten Anfangs keine zwingenden Chancen. Bad Berka konzentrierte sich nun aufs Kontern, doch die SVC-Abwehr ließ in Halbzeit zwei nur wenig zu. Einzig ein Sonntagsschuss aus der zweiten Reihe konnte den dritten Treffer an diesem Tag bringen. Damit war das Spiel eigentlich schon entschieden. Die Nurznerinnen gaben aber nicht auf und kämpften bis zum Schluss. Doch das fehlende Glück im Torabschluss kam an diesem Tag hinzu. So traf A. Böttger nur die Querlatte und I. Dietrichs Schuss nach Eckball konnte die Gästekeeperin im letzten Moment noch erreichen. In der 79. Minute gelang durch einen direkt verwandelten Freistoß von S. Köttig zwar noch der Anschlusstreffer, doch leider etwas zu spät. Das Spiel hatten die Gastgeberinnen in der ersten Halbzeit verloren und konnten dies trotz guter Leistung im zweiten Spielabschnitt nicht egalisieren.

SVC: Baumann, Dietrich, M. Böttger (Schlegelmilch), Carnitz, Rößler, Schau (Stoll), Holzapfel (A. Böttger), Köttig, Raube, Frohn (Agostinho), Machts

Einheit Bad Berka - SVC 3:1 (3:1)

on November 07, 2010

Schlechte Leistung der Frauen in Bad Berka

Im Spitzenspiel der Landesklasse Nord präsentierte sich unsere erste Frauenmannschaft unter ihren Möglichkeiten. Mit der bis dahin wohl schlechtesten Mannschaftsleistung in dieser Saison musste der SVC bei den starken Bad Berkaerinnen die zweite Saisonniederlage hinnehmen.

Bad Berka - SVC Riethnordhausen 2:1

on April 10, 2010

Büttstedt/Effelder - SV Concordia Riethnordhausen 3:0 (2:0)

Im Nachholspiel in Büttstedt am Ostermontag zeigte Riethnordhausen eine engagierte aber großteils unglückliche Leistung. Die Nurzner Mädels spielten bis zum 16-Meterraum der Büttstedter gut, konnten jedoch keine zwingenden Torchancen herausarbeiten. Die Gastgeberinnen hingegen nutzten ihre Chancen gut und konnten noch vor der Pause zwei Treffer erzielen. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Büttstedt auf den 3:0-Endstand. Die Gäste aus Nurzen gaben sich trotzdem nicht auf und versuchten bis zur letzten Minute noch einen eigenen Treffer zu erzielen, was jedoch nicht gelang.

 

Bad Berka - SV Concordia Riethnordhausen 2:1 (1:1)

Im Punktspiel gegen den Tabellenführer Bad Berka konnten die Riethnordhäuserinnen mit einer starken Leistung überzeugen. Über die zurückgewonnene Ballsicherheit gelang es, das Spiel zu bestimmen und gute Torchancen zu erarbeiten. Nach starkem kämpferischen Einsatz von Sandra Schmidt im Mittelfeld und dem darausfolgenden Ballgewinn konnte Franziska Holzapfel über sehr gute Einzelleistung in der 34. Minute zum 1:0 für den SVC einnetzen. Auch nach der Führung waren die Nurzner Mädels spielerisch überzeugend und hatten weitere Chancen durch Natalie Frohn, Sandra Schmidt und Stefanie Schau. Das zweite Tor gelang aber nicht und Bad Berka konnte im Gegenzug kurz vor Halbzeitpfiff ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeberinnen zwar auf 2:1, Riethnordhausen steckte aber spielerisch und kämpferisch keineswegs zurück und hatte bis zum Spielende noch mehrere Möglichkeiten, den verdienten Ausgleichstreffer noch zu erzielen.

Nurzen konnte beim Tabellenführer vorallem in der ersten Halbzeit eine starke Leistung zeigen und sollte in den kommenden Punktspielen daran anknüpfen und so das zur Zeit fehlende Glück erzwingen.

SVC Riethnordhausen - FC Einheit Bad Berka 1:1 (0:1)

on Oktober 11, 2009

Spielbericht Landesklasse West / Frauen (5. Spieltag)

Im Spitzenspiel der Landesklasse West der Frauen traf der SV Concordia Riethnordhausen auf die Mannschaft aus Bad Berka.

Die Gastgeber starteten gut in die Partie und erarbeiteten sich in den ersten 20 Minuten über schön herausgespielte Angriffe erste Torchancen. Doch auch die Gäste zeigten, dass sie zu Recht Tabellenführer der Liga sind und konterten clever. Die Gastgeber verursachten in der Mitte der ersten Spielhälfte zu viele Ballverluste und unkonzentrierte Abspiele. In der 31. Minute gelang es Bad Berka, mit einem langen, hohen Pass die Nurzner Abwehr zu überspielen und den Führungstreffer zu erzielen.

Die Riethnordhausener Mädels ließen sich davon jedoch nicht schocken und zeigten in der zweiten Halbzeit ein starkes Spiel. Entsprechend kam es zu klaren Torchancen der Gastgeber durch Schmidt, Holzapfel und Schau. In der 51. Minute gelang nach einem Eckstoß der Ausgleichstreffer durch Michele Machts, welcher die Nurzner Mädels noch einmal zusätzlich beflügelte. Anschließend hätte der Führungstreffer für den SVC fallen müssen. Stefanie Schau ging nach einer Balleroberung allein auf die Torfrau aus Bad Berka zu, umspielte diese und schob den Ball dann doch nur an den Innenpfosten des leeren Tores. Weitere hochkarätige Chancen konnten die Gastgeberinnen nicht zu einer Führung verwerten, so dass sich die beiden Teams mit einem Remis trennten, welches für Riethnordhausen nach dem Spielverlauf zu wenig war.

Begleitet wurde die Partie von einer schwachen Schiedsrichterleistung. Der Unparteiische verstand es nicht, in einem Spitzenspiel für entsprechende Ruhe zu sorgen und hätte auf beiden Seiten härter durchgreifen müssen. Bereits in der Spielzeit gab es intensive Zweikämpfe und viele Foulspiele, die ungeahndet blieben. Nach dem Abpfiff kam es dann zu einem Gerangel der Spielerinnen beider Mannschaften.

Insgesamt sahen die Zuschauer ein bis zur letzten Spielminute spannendes und unterhaltsames Spiel. Riethnordhausen zeigte vor allem in der zweiten Spielhälfte eine gute Leistung und hätte das Spiel als Sieger verlassen müssen. Vor dem Tor agierten die Gastgeberinnen jedoch etwas glücklos und teilweise  nicht konsequent genug.

SVC: Baumann; Böttger; Samuel; Dietrich; Schnittger (Machts, V.); Happ; Machts, M.; Schmidt; Holzapfel; Frohn (Granzow); Schau